Weichlöten

Weichlöten

Unter Weichlöten versteht man Legierungen auf der Grundlage von Zinn und der Zugabe von anderen Metallen, wie Blei, Silber, Wismut, Cadmium, Zink und Kupfer, deren Schmelzpunkt niedrig ist, um 170-195 Grad. 

Verwendungsbereiche

Weichlöten

Weiche Schweißnähte werden vor allem in einigen bestimmten Industriebereichen eingesetzt, zum Beispiel in den Bereichen Industrie, Elektro, Sanitär, für Haushaltsgeräte, Radio und Fernsehen aber auch in der Bestattungsbranche und vieles mehr.

 

Share by: